Lesesaal > Essays
Weitere Beiträge
  • Max von der GrĂŒn: Als das Revier noch rĂŒhrt

    Ein PortrÀt von Wolfgang Delseit
    [12.12.2017]
  • Carmina Buerana. Ein Nachruf auf Michael Klaus

    von Gerd Herholz
    [12.12.2017]
  • Eberhard Illner: „König Dampf“. FrĂŒhindustrialisierung und Literatur im Rheinland

    Vortrag, gehalten im Heine-Institut am 9.12.2008
    [12.12.2017]
  • Simon Peters: „Ein Königreich aus Worten“

    Rose AuslÀnders poetische Sprachutopie
    [25.11.2017]
  • Tafelausstellung geht auf Wanderschaft
    [24.11.2017]
  • Matthias Bickenbach: Thomas Kling zu ehren

    Dichterfeier am Totensonntag
    [21.11.2017]
  • Pilar Baumeister: Pilar Baumeister: Die literarische Gestalt des Blinden im 19. und 20. Jahrhundert, Auszug II

    Offener Konflikt zweier Gruppen: Gert Hofmanns
    [21.11.2017]

NRW-Anthologie

Texte aus Nordrhein-Westfalen

Regina Ray: TEXT AUS DEM HALS

Kurzprosa

Zu den Netz-Datenbanken von RLA und WLA

Essays

 

AufsÀtze zur NRW-Literaturgeschichte und AutorenportrÀts

2024

 1. Quartal
 0 Beiträge

2023

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2022

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2021

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2020

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2019

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2018

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2017

 1. Quartal
 28 Beiträge
 2. Quartal
 12 Beiträge
 3. Quartal
 5 Beiträge
 4. Quartal
 10 Beiträge

Alle Beiträge dieser Rubrik aus dem Jahre 2017 (4. Quartal):

Eberhard Illner: „König Dampf“. FrĂŒhindustrialisierung und Literatur im Rheinland

Vortrag, gehalten im Heine-Institut am 9.12.2008
„Ein König lebt, ein zorniger FĂŒrst,Nicht des Dichters getrĂ€umtes Königsbild, Ein Tyrann, den der weiße Sklave kennt, Und der Dampf ist der Kö...
[12.12.2017]

Carmina Buerana. Ein Nachruf auf Michael Klaus

von Gerd Herholz
Meine Damen und Herren, meine kleine, Michael Klaus gewidmete Rede nenne ich Carmina Buerana, was - wie jeder hier im Musiktheater sicher weiß - nich...
[12.12.2017]

Max von der GrĂŒn: Als das Revier noch rĂŒhrt

Ein PortrÀt von Wolfgang Delseit
„Nichts als gegeben hinnehmen!", war die Antwort von Max von der GrĂŒn auf eine „FAZ"-Frage nach seinem Motto. Zu seinen Lieblingslyri...
[12.12.2017]

Simon Peters: „Ein Königreich aus Worten“

Rose AuslÀnders poetische Sprachutopie
Das Werk Rose AuslÀnders ist durchzogen von biographischen Erlebnissen, die sie in ihrer Lyrik verarbeitet. Schon im Getto formuliert sie im Gedich...
[25.11.2017]

Tafelausstellung geht auf Wanderschaft
Die Tafelausstellung „‚Ganges Europas, heiliger Strom!‘ Der literarische Rhein (1900 - 1933)“ kann von Bibliotheken, Schulen, kulturellen Ei...
[24.11.2017]

Pilar Baumeister: Pilar Baumeister: Die literarische Gestalt des Blinden im 19. und 20. Jahrhundert, Auszug II

Offener Konflikt zweier Gruppen: Gert Hofmanns
In Hofmanns ErzÀhlung "Der Blindensturz" wird besonders eindrucksvoll die gesellschaftliche Dimension des Blinden-schicksals geschildert. Die sechs B...
[21.11.2017]

Matthias Bickenbach: Thomas Kling zu ehren

Dichterfeier am Totensonntag
DĂŒsseldorf im November. Ins Schauspielhaus strömen Menschen zur "Kling-Mobilisierung". Die Matinee erinnerte und ehrte Thomas Kling (195...
[21.11.2017]

Aus der Zwangsjacke in die Traumfabrik.

Der Gelsenkirchener Autor Rainer Horbelt und sein Nachlass im WestfÀlischen Literaturarchiv
Wenige Tage nach seinem Tod am 9. Februar 2001 in Albufeira/Patroves (Portugal) wird der Leichnam des Gelsenkirchener Autors, Schauspielers und Film...
[16.11.2017]

„Die grĂ€sslichste Handschrift der Erde“

Peter Hilles Briefe galten lange Zeit als nicht entzifferbar und unverstÀndlich. Nun liegen sie erstmals in einer kommentierten Ausgabe vor.
So intensiv in den letzten rund einhundert Jahren auch ĂŒber Peter Hille geforscht wurde – seine Korrespondenz blieb meist außen vor. Die GrĂŒnde...
[15.11.2017]

»Gebunden an Zeit und Zeitgenossenschaft, an das von einer Generation Erlebte, Gesehene und Gehörte«.Heinrich Böll (1917-1985) wÀre 90 Jahre alt geworden

Von Wolfgang Delseit
1967 stellte Karl Heinz Bohrer in der FAZ fest, » nicht die dreißigjĂ€hrigen FrĂŒhvollendeten, nicht die Bachmann, nicht Enzensberger und auch nic...
[14.11.2017]