Magazin > Archivwesen
Weitere Beiträge
  • Enno Stahl: Das Archiv als gesellschaftliches Gedächtnis

    Aktenhölle, Staubkerker oder vitaler Erinnerungsspeicher?
    [12.12.2017]
  • Grabbe-Portal

    Werke, Briefe, Bilder - ein digitales Informationssystem
    [17.11.2017]
  • Kulturelle Überlieferungen. Vereine, Verbände, Gesellschaften

    Tagungsbericht von Daniela Schilling
    [03.11.2017]
  • Autorenbefragung des RLA: Literaturarchive heute

    von Enno Stahl
    [27.10.2017]
  • Friedemann Spicker: Deutsches Aphorismus-Archiv Hattingen im Entstehen

    Ein Zwischenbericht
    [07.10.2017]
  • Christian Leitzbach: Geschichte in Düsseldorf

    Ein Internetportal für Jedermann
    [31.07.2017]
  • Christian Leitzbach: Dichterfürst und Revolutionär

    Bedeutende Sammlung über Ferdinand Freiligrath im Hermann-Smeets-Archiv
    [13.07.2017]

NRW-Anthologie

Texte aus Nordrhein-Westfalen

Regina Ray: TEXT AUS DEM HALS

Kurzprosa

Zu den Netz-Datenbanken von RLA und WLA

Archivwesen

 
Archivtheorie und Archivforschung

2020

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2019

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2018

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2017

 1. Quartal
 14 Beiträge
 2. Quartal
 9 Beiträge
 3. Quartal
 2 Beiträge
 4. Quartal
 5 Beiträge

2016

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2015

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2014

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 0 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

2013

 1. Quartal
 0 Beiträge
 2. Quartal
 1 Beiträge
 3. Quartal
 0 Beiträge
 4. Quartal
 0 Beiträge

Alle Beiträge dieser Rubrik aus dem Jahre 2017 (1. Quartal):

Marcel Diel: Schädel-Lektion in der Wunderkammer

Was macht der Autor im Archiv? Vortrag anlässlich der RLA-Autorenfortbildung am 21.3.2006
Weimar, September 1826. Zwei Freunde, die sich lange, sehr lange nicht gesehen haben, begegnen sich wieder. Der eine berühmtester Dichter seiner Zeit,...
[21.03.2017]

Bernd Kortländer: Arno Schmidt und der Düsseldorfer Immermann-Preis

Zum 150. Geburtstag Heinrich Heines am 13. Dezember 1947 beschloß der Rat der Stadt Düsseldorf, die Tradition jährlich zu verleihender Kunstpreise wie...
[15.03.2017]

Christoph Wenzel: Auf dem Dachboden von Babel: ein Speicher

Vortrag auf der Tagung „Wohin mit dem ganzen Papier“ des Rheinischen Literaturarchivs, Aachen, 16.1.2007
Die Begriffe ‚Archiv’ und ‚Literatur’ legen in all ihrer Allgemeinheit bei jedem, der sie hört oder liest, eine andere Spur, jenachdem welche selbst...
[06.03.2017]

Adrian Kasnitz: Das endlose Archiv der Lücken

Vortrag auf der Tagung „Wohin mit dem ganzen Papier“ des Rheinischen Literaturarchivs, Köln, 4. Dezember 2006
Wenn man sich dem Charakter von Archiven nähert, rückt zunächst die Frage Was ist ein Archiv in den Mittelpunkt. Den Sinn und Zweck von Archiven fasst...
[01.03.2017]

Joseph Anton Kruse: Bemühte Exempel: Historiendichtung und Regionalforschung

Der Bestand zu Vincenz von Zuccalmaglio (samt Beigaben) im Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorf
1. Zum kulturellen Gedächtnis im rheinisch-bergischen RaumAn nichts würde sich die Gegenwart mit Sinn und Verstand erinnern können, gäbe es nicht jene...
[01.03.2017]

Eberhard Illner: Sammlungen und private Archive - eine Aufgabe für kommunale Archive?

Vortrag, gehalten zur Tagung der Fachgruppe Kommunalarchive im Verband Deutscher Archivare, Augsburg 2004
Wenn hier das Stilelement einer rhetorischen Frage genutzt wird, dann mit dem Ziel etwas auf den Prüfstand zu stellen, was in den Archiven und spezi...
[23.02.2017]

Sabine Brenner-Wilczek/Enno Stahl: Sammeln und Bewahren im elektronischen Zeitalter - Die Neudefinition der Literatur- und Kulturarchive

Vortrag, gehalten auf dem Archivtag 2006 in Essen
Bei weiten Teilen der Bevölkerung, selbst bei Studierenden und Forschern herrscht Unkenntnis darüber, was ein Archiv überhaupt ist und welchen gesam...
[18.02.2017]

Das „Westfälische Literaturarchiv im Westfälischen Archivamt“.

Ein möglichst praktischer Leitfaden von Walter Gödden und Jochen Grywatsch
I.Jede Schriftstellerin und jeder Schriftsteller sieht sich irgendwann mit der Frage konfrontiert: „Wohin mit meinem (literarischen) Nachlass?“ Autori...
[15.02.2017]

Das Internet-Portal: Literarische Nachlässe in rheinischen Archiven

Eine Datenbank des Rheinischen Literaturarchivs (RLA) im Heinrich-Heine-Institut, bearb. v. Enno Stahl
Der Literaturrat NRW, ein Gremium, dem Vertreter verschiedener Nordrhein-westfälischer Institutionen und Vereinigungen angehören, hat es seit seiner...
[12.02.2017]

Internet-Datenbank für Schriftstellernachlässe

„Westfälisches Literaturarchiv“ plant Internet-Datenbank zu literarischen Nachlässen in westfälischen Archiven bzw. zu westfälischen Schriftstellernachlässen.
Die Gründung des „Westfälischen Literaturarchivs“, das von der Literaturkommission für Westfalen und dem Westfälischen Archivamt getragen wird, erfolg...
[04.02.2017]
Seite 1 von 2 | weiterweiter